Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Datum: 26. Mai 2024
Alarmzeit: 23:29 Uhr
Art: Hilfeleistung
Einsatzort: B277
Einsatzkräfte: Stadtbrandinspektor (01), Standort Aßlar, Standort Werdorf, Brandschutzaufsicht (LDK), Polizei, PSNV, Rettungsdienst


Die Freiwillige Feuerwehr Aßlar wurde am 26.05.2024 um 23:29 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf der B277 zwischen Aßlar und Aßlar-Werdorf. Ein aus Richtung Werdorf kommender PKW verunfallte in Höhe der Diskothek „Einhaus“ schwer. Der Fahrer musste durch die Feuerwehr mittels schweren Rettungsgerät aus dem Unfallfahrzeug befreit werden. Reanimationsversuche schlugen fehl, die Person verstarb noch an der Unfallstelle. Die B277 zwischen Aßlar und Werdorf musste über längere Zeit voll gesperrt werden. Neben den Rettungsmaßnahmen sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle über den gesamten Einsatzverlauf ab und unterstützte bei den Aufräumarbeiten. Ersthelfer und Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden durch Kräfte der Psychosozialen Notfallversorgung betreut. Im Einsatz waren die Feuerwehr Aßlar, mit circa 35 Einsatzkräften aus Aßlar und Werdorf, der Rettungsdienst mit einem RTW und einem Notarzt, die Brandschutzaufsicht des Lahn-Dill-Kreises sowie die Polizei und die Notfallseelsorge.

Artikel auf mittelhessen.de


Sie sind ein Vertreter der Presse und haben Fragen?
Hier erhalten Sie weitere Informationen und Ansprechpartner.

Verwendung Pressefotos:
• Die angebotenen Bilder dürfen für journalistische Zwecke kostenfrei von der Presse genutzt werden.
• Als Quelle ist anzugeben: “Foto: Feuerwehr Aßlar”.
• Jegliche Form von Bildverfälschung ist untersagt.
• Die Bilder dürfen nicht für satirische oder diffamierende Zwecke verwendet werden.
Zurück zur Übersicht
Menü schließen